Yoga-Tage mit Father Joe - Juni 2014

Dienstag, 29. Juli 2014

An 3 Tagen erhielten die Teilnehmenden der Intensivtage einen intensiven Einblick in Father Joe Pereiras vielfältige Arbeit und das Wissen rund um Yoga für Menschen mit Abhängigkeiten und krank machenden Verhaltensweisen. Seine Philosophie ist: „Love your body back to life".

Father Joe praktiziert seit vielen Jahren Iyengar Yoga, das er zum Kripa Foundation Yoga Modell weiterentwickelt hat. In Indien wird dieses Konzept bereits in über 70 Centern in „Recovery" (Genesung) mit Erfolg angewendet.

Der enthusiastische und agile Mann aus Indien, mit 46 Jahren Yoga Erfahrung, lockte neben dem start again zahlreiche andere Yoga Interessierte in den eigens dafür angemieteten Schulthesspark. Yoga Lehrerinnen und Lehrer, Teilnehmer welche regelmässig Yoga praktizieren wie auch Laien. Für drei Tage sollten wir einen Einblick in das Iyengar -Yoga erhalten.

Wir hatten uns schon zwei Wochen zuvor geistig und körperlich auf die Yoga-Intensivtage vorbereitet. Für diejenigen, welche Father Joe zum ersten Mal kennenlernten, war es eine spezielle Erfahrung. Der Zugang zum Yoga, welcher uns vermittelt wurde, war sehr persönlich und tiefgehend. Er begnügte sich nicht damit, uns verschiedene Übungen zu zeigen, sondern nahm sich jeweils die Zeit, Korrekturen an unserer Haltung vorzunehmen. Es war harte Arbeit, wobei uns der 72-jährige Yogi stets an unsere innere Haltung erinnerte, welche massgebend für die Yoga-Stellungen sind. Jede Übung wurde von ihm kommentiert und in einen Zusammenhang gebracht. So klärte er uns über die verschiedenen Körpersysteme auf und auf welche die Übungen wirkten.

Am letzen Tag zeigte Father Joe den Rauchern unter uns Methoden, welche uns das Verlangen nach dem Rauchen nehmen solle. Mit speziellen Atemtechniken, den Brana Yama, würde das süchtige Verhalten beeinfluss werden können.

Unermüdlich hielt uns Father Joe dazu an, unsere innere Haltung mit der äusseren in Einklang zu bringen. Dies vermittelte er mit der nötigen Konsequenz und mit passenden Versinnbildlichungen wie:

„You were born like eagles - but you breath like chicken!"

Die ersten Stunden Yoga waren noch ein sich eingewöhnen und anstrengend, wobei sich gegen Ende ein allgemeines Wohlgefühl bei jedem von uns bemerkbar machte. Zu Beginn noch von Widerständen meines eigenen Körpers sowie Geistes geplagt, muss ich eingestehen, dass ich es gegen Schluss äusserst schade fand, dass die paar Stunden schon durch waren und wir nicht noch einen Tag länger dran blieben. Am letzten Nachmittag machte sich eine Leichtigkeit und körperliche Frische bemerkbar, welche zum weitermachen einlud.

Zum Abschluss trafen sich die Teilnehmer der Yoga-Tage im Garten des Start Again um im lockeren Gespräch mit Chaï die letzten Tage zu resümieren.

Ich bin wohl nicht alleine in der Hoffnung, dass Father Joe auch im 2015 - seinem 21. Jahr im Start Again, wiederkommt um uns zu lehren.



« zurück zur Übersicht

links

Leitbild
Trägerschaft
Betriebsorganigramm
Statuten
Qualitätszertifikat
Offene Stellen
Downloads