Dachkonzert 23. August 2013

Freitag, 23. August 2013

“Dachkonzert!“ Gegoogelt finden sich ganze 4260 Einträge zu diesem Wort und auch für den Verein start again ist es kein neues Unterfangen. Für uns Freizeitmusiker wird es jedoch die erste Gelegenheit sein, uns vor Publikum experimentell, musikalisch, zu zeigen…

“Emotional!“ Die instrumentalen und stimmlichen Talente werden, mehr oder weniger freiwillig, in Gruppen zusammengezogen. Die Aussicht der Vorführung und die eigenen Perfektionsansprüche führen zu einigen Zerwürfnissen sowie spontan, neuen Gruppenkonstellationen und einem verdichteten Training von Frusttoleranz. Ja, die Motivation ist anfangs noch ambivalent und es braucht doch einige besonders einfühlsame Fertigkeiten unserer Verantwortlichen, um sie ins Lot zu bringen.

“Spektakulär!“ Heute ist es so weit. Aber zunächst wird das Essen für die erwarteten 50 Gäste vorbereitet. Es müssen zusätzliche Sitzgelegenheiten und ein angenehmes Ambiente geschaffen werden. Verstärker, Boxen und Instrumente vom Keller aufs Dach und dort die Installationen von Bühne und Zuschauerzone. Gerade noch rechtzeitig ist alles bereit und wir “Der Chor“ schmeissen uns in Abendgarderobe. Wird das Wetter halten?

“Monumental!“ Die Antwort kommt auf den Punkt genau zur Stunde X. Wir treffen uns bei erfrischenden Sommerabendtemperaturen auf dem Dach. Ein wundersamer Teppich von sanften Rottönen erstreckt sich über die Dächer von Zürich bis ans Ende des Horizonts, entgegen der schwächenden Sonne. Nur eine wenig bedrohlich wirkende Wolkendecke aus Westen überdeckt zunehmend unser Panorama.

“Phänomenal!“ Nach den traditionellen Begrüssungsreden ist es so weit. Es geht endlich los mit den unterschiedlichen musikalischen Darbietungen. Der Zuschauer ist entzückt und dies nicht nur bei uns auf dem Dach. Einige Nachbarn winken begeistert von ihren Balkonen und so mancher Strassenpassant hält bewegt inne und versucht seinem Gehör ein Bild zu verschaffen, was nicht immer gelingt. Da sind komplette Bands und Solisten, Gesang und Instrumental. Sogar ein Spezialakt mit Didgeridoo und ein Drummer mit dem aussergewöhnlichen “Hang“. Jetzt ist unser Chor an der Reihe. Wir begeistern mit “Alles aus Liebe“ und “Hit The Road Jack“ sowie acapella “In The Jungle“. Mit seinem Solo “I Still Got The Blues“ vollendet M. die gelungene Show und lässt auch den ansonsten stillsten Geniesser zur Zugabenforderung übergehen.

“Abgerundet!“ Noch einmal dankt man unseren Helferinnen und Helfern des letzten Volleyballturniers und lädt unsere so zahlreich erschienen Gäste zum Buffet im Hof. Die gebratenen Grilladen sowie bunt gemischte Salate und Leckereien aller Art warten dort auf ihren Verzehr. In entspanntem Zusammensein und mit interessanten Gesprächen geniesst man das fast schon italienisch anmutende Ambiente.

Herzlichen Dank an das Organisationskomitee und vor allem an Heinz, für dieses wunderbare und sensationelle, aussergewöhnliche musikalische Ereignis! Unser Dank gilt auch allen anderen Mitwirkenden, Gästen und Angehörigen…

…gemeinsam können wir alles erreichen!

D.B.



« zurück zur Übersicht

links

Leitbild
Trägerschaft
Betriebsorganigramm
Statuten
Qualitätszertifikat
Offene Stellen
Downloads